Weltgebetstag in der Schweizer Kirche

Am Freitag, den 6. März 2020, feiern Menschen in 170 Ländern den Weltgebetstag.

In diesem Jahr ist die Gottesdienstordnung verfasst von Frauen aus Simbabwe. In den Mittelpunkt der Liturgie haben sie die Erzählung von der Heilung des Kranken am Teich Bethesda (Johannes 5, 2 – 9a) gestellt. Sie machen deutlich: wer Veränderung im Leben will, muss aufstehen und gehen.

Die Situation der Frau in Simbabwe ist nicht einfach. Sie wissen, wieviel Mut es braucht, um sich aus starren, ausweglos erscheinenden Verhaltensweisen zu lösen und sich für Verbesserungen in verschiedenen Bereichen zu engagieren. Mit ihren Texten und Gebeten laden sie alle ein, Gott zu vertrauen, der uns immer wieder Wege eröffnet, die zu persönlichen wie gesellschaftlichen Veränderungen führen.

In Emden feiern wir am Weltgebetstag, 6. März 2020, einen ökumenischen Gottesdienst um 18.00 Uhr in der Schweizer Kirche. Im Anschluss an den Gottesdienst besteht noch die Möglichkeit zum Austausch und Gesprächen bei einem kleinen Imbiss.

Zurück